Thomas Widerin – cycling the world
Meine Radreisen

Abenteuer und andere Geschichten

Ich war immer schon ein Träumer. Oft habe mich mir nächtelang vorgestellt, irgendwo tief im Hinterland von Kanada in einer Blockhütte zu leben. Das Leben bietet so viel Außergewöhnliches. Aber ich wollte nicht nur träumen allein. Eine Blockhütte ist es zwar nicht geworden, aber andere Träume habe ich umgesetzt ...

Das Blockhaus habe ich gegen ein Fahrrad getauscht. Abenteuerlich ist es trotzdem geworden. Denn ich wurde ein „Reiseradler“. Einer der mit eigener Muskelkraft und vollem Gepäck die Welt erradelt. Ich durfte bereits mehrere große Abenteuer erleben. Egal, ob nur über wenige Tage oder mehrere Monate. Hier in unserer schönen Heimat ebenso, wie auch draußen in der großen, weiten Welt. Ich habe dabei gelacht und geweint, war glücklich und unglücklich, hatte Höhenflüge und Abstürze, habe gestaunt aber auch oft den Kopf geschüttelt. Tausende Radkilometer waren der reine Genuss, tausende im Regen, Schnee, oder bei Gegenwind auch eine Qual. Die Natur hat mir nicht nur ihre pralle Schönheit, sondern auch die Grenzen aufgezeigt, Menschen und Tiere waren mir (fast) immer gut gesinnt. Und der Sinn des Ganzen? „Ich habe es einfach gemacht – und nicht nur davon geträumt!“

Die Welt ist etwas ganz Besonderes, wenn man diese „by fair means“ kennen lernen darf.