Abenteuer und andere Geschichten

„Das Leben bietet so viel Außergewöhnliches. Schon immer habe ich von besonderen Abenteuern geträumt. Aber es ist nicht nur beim Träumen geblieben“

Ich durfte bereits mehrere große Abenteuer erleben. Aus eigener Muskelkraft, mit meinem Fahrrad und Gepäck. Egal, ob nur über wenige Tage oder mehrere Monate. Hier in unserer schönen Heimat ebenso, wie auch draußen in der großen, weiten Welt. Ich habe dabei gelacht und geweint, war glücklich und unglücklich, hatte Höhenflüge und Abstürze, habe gestaut aber auch oft den Kopf geschüttelt. Tausende Radkilometer waren der reine Genuss, tausende im Regen, Schnee, oder bei Gegenwind auch eine Qual. Die Natur hat mir nicht nur ihre pralle Schönheit, sondern auch die Grenzen aufgezeigt, Menschen und Tiere waren mir (fast) immer gut gesinnt. Und der Sinn des Ganzen? „Ich habe es einfach gemacht – und nicht nur davon geträumt!“

Von der Olympiaregion zum Eiffelturm

Der große „Look down“ ist vorbei, „Covid 19“ noch nicht ganz. Aber mit ein wenig Vorsicht darf man trotzdem schon wieder kleinere Träume umsetzen. Und das mache ich jetzt …

Olympiaregion - Nordkap

2019 war ein ganz besonderes Jahr: Erstmals führte mich meine Radreise durch ein großes Stück durch jenen Kontinent, auf dem ich auch lebe. Ich durfte ein außergewöhnliches Abenteuer erleben …

Inside America: Mit Rückenwind nach Süden

2016: von Yukon bis nach Florida

Burn-Out: Tiefer Fall und neues Leben

2012 bis 2014: Von ganz unten langsam wieder nach oben

Alaska Highway: Die Wende in meinem Leben

2012: Von Deadhorse in Alaska bis nach New York (Reise krankheitsbedingt abgebrochen)

Highway 50 - Loneliest Road in America

2009: Von New York bis nach Vancouver/Canada

Vom Atlantik bis zum Pazifik

2006: Von New York bis nach San Francisco