Mein neues Buch:

Erste bei Radunfällen

Ein Ratgeber für alle, die sich nicht scheuen, bei einem Unfall zu helfen. Nicht nur bei Radunfällen.

Dieses Büchlein ist kein medizinisches Fachbuch und ersetzt auch keinen Erste-Hilfe-Kurs.
Die Inhalte sind eine Kombination aus den herrschenden Lehrmeinungen und viel Erfahrung aus der Praxis. In einzelnen Kapiteln beziehe ich mich auf geltende Richtlinien, bei einigen anderen kommt es zu kleineren Abweichungen. In der Praxis zeigt sich immer wieder, dass es am Unfallort oft nicht möglich ist, die Theorie eins zu eins umzusetzen.

Ich möchte meine Erfahrungen aus über 2.500 Einsätzen als Flugretter in einem Rettungshubschrauber, mehr als 1.000 Pistenrettungseinsätze und aus 36 Jahren Polizeidienst einbringen.

Mein Ziel ist es, dem Laien in einfachen Worten zu erklären, wie man sich als Ersthelfer nach einem Radunfall verhält. Welche Schritte sind am Unfallort notwendig und wie sehen die wichtigsten Erste-Hilfe Maßnahmen aus.

Dabei ist es mir wichtig, alle Inhalte auf eine möglichst einfache Art und Weise darzustellen und exakt aus diesem Grund verzichte ich auf detaillierte medizinische Hintergrundinformationen. Ich möchte Sie, liebe Leserin und lieber Leser, nicht mit Fachwissen überfordern, sondern ihnen konkrete Empfehlungen an die Hand geben. Mit diesen werden Sie sich am Unfallort hoffentlich nicht mehr so hilflos vorkommen, sondern ermutigt sehen, zur Tat zu schreiten.

Das Thema Erste-Hilfe in seiner gesamten Form würde viele dicke Bände füllen.
In diesem Büchlein geht es speziell um Unfälle beim Radfahren. Die meisten der hier angeführten Schritte und Maßnahmen können aber auch bei anderen Notfällen angewendet werden.

Manche Erste-Hilfe-Maßnahmen merkt man sich leichter, wenn sie auch optisch dargestellt werden.   Daher wurden ergänzend zur Beschreibung immer die passenden Situationen nachgestellt. Beim Fotografieren habe ich darauf geachtet, dass die Unfälle so dargestellt werden, wie sie auch in der Praxis vorkommen. Nicht jeder Ersthelfer verfügt vor Ort über Schutzhandschuhe und einige Hygienemaßnahmen können dort nicht immer umgesetzt werden. 

Ich erhebe weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch auf die exakte, medizinisch fundierte Darstellung. Mir ist wichtig dem Laien zu zeigen, dass er am Unfallort auch ohne jegliche Vorbildung, helfen kann, ganz nach der Devise:

„Das Schlechteste, was du machen kannst ist, nichts zu tun!“


++++++++


Die bibliografischen Infos lauten:
Thomas Widerin
Erste Hilfe bei Radunfällen Verletzungen, Maßnahmen und Checklisten
 
Erscheint: 10.03.2022
Preis: € 16,90 (D), € 17,40 (A)
ISBN: 978-3-667-12362-6
Auflage: 1. Auflage 2022
Verlag: Delius Klasing
Ausstattung: flexibel gebunden
ISBN: 978-3-667-12362-6
Seiten: 112
Fotos und Abbildungen: 120